AuszuBildung Logo
Auszubildungs-Blog - Wissenswertes für Entscheider in der Ausbildung Ausbilder

Knigge Tipps für Azubis

1. Sep. 2021 | Tipps für Auszubildende

5 Knigge Tipps für Azubis

Der erste Tag als Azubi ist aufregend und neu. Wie soll man sich gegenüber den anderen Azubis, Kollegen und Vorgesetzten verhalten?

In meinen Knigge Seminaren für Auszubildende des ersten Ausbildungsjahres geht es vor allem um mehr Sicherheit im Umgang miteinander. Es gibt so viele Regeln, die auf die jungen Menschen einströmen, dass sie oft sehr ruhig und zurückhaltend reagieren, um ja keine Fehler zu machen.

Hier sind schon die ersten Tipps, die helfen können:

 

Knigge Tipp 1: Vorstellen

Wenn Sie in einen Raum kommen und offensichtlich die oder der Neue sind, stellen Sie sich den anderen vor. Sind es sehr viele Menschen, lächeln Sie und heben den Kopf, gehen Sie aufrecht und suchen Sie Blickkontakt zu einer anderen Person. Der stellen Sie sich dann, mit Vor- und Zunamen vor und informieren, dass Sie neu sind. Dann wird der andere sicherlich auch seinen Namen sagen und Ihnen weiter helfen. Meistens sind die Ausbilder dabei, da wird es dann leichter, weil Sie ja schon eine Person kennen.

 

Knigge Tipp 2: Pünktlichkeit

Seien Sie als Auszubildender zu allen Terminen pünktlich, die Sie im Unternehmen haben. Pünktlich heißt, 5 Minuten vor Arbeitsbeginn arbeitsbereit sein, also PC hochgefahren haben, Jacke weggeräumt und evtl. je nach Beruf umgekleidet am Arbeitsplatz beim Vorgesetzten vorstellig werden. In größeren Unternehmen kalkulieren Sie die Wegezeiten mit ein. Sollten Sie das frühe Aufstehen nicht schätzen, planen Sie zu Hause genug Zeit zum wach werden ein.

 

 

Knigge Tipp 3: Interesse zeigen

Sie werden als Neue/r beobachtet, von Kollegen, Vorgesetzten und anderen Azubis. Es ist wichtig einen guten Eindruck zu hinterlassen, dazu gehören Eigeninitiative und selbständiges Mitdenken. Hinterfragen Sie, wenn Sie etwas nicht verstehen. Kleine Besonderheit: formulieren Sie erst einmal, was Sie verstanden haben und lassen dann ergänzen. So erkennt der andere, dass Sie bereits selbst nachgedacht haben.

 

 

Knigge Tipp 4: Höflichkeit zählt

Höflichkeit kommt immer gut an. Wenn Sie zum Beispiel auf dem Flur, in der Kaffeeküche oder im Aufzug einem Kollegen begegnen, grüßen Sie. Bei der zweiten und dritten Begegnung mit der gleichen Person auf dem Flur, nicken Sie freundlich und lächeln. Wenn Sie jemanden bereits mit Namen kennen, grüßen Sie die Person auch mit Namen. Das hat den Vorteil, dass Sie ihn sich einprägen und der andere sich mit Ihnen wohl fühlt. So stellen Sie Vertrauen und Nähe her.

 

 

Knigge Tipp 5: Kleidung wirkt

Die Kleiderfrage hängt ganz von Ihrer Branche ab. Im gewerblichen Bereich haben Sie Vorgaben und evtl. Arbeitskleidung wie Sicherheitsschuhe, Arbeitshose und sogar ein T-Shirt mit Firmenlogo. Fragen Sie vor Ihrem ersten Arbeitstag nach. In Berufen mit viel Kundenkontakt, erscheinen Sie lieber etwas schicker.
Vielleicht haben Sie bereits beim Vorstellungsgespräch den einen oder anderen Kollegen gesehen. Daran können Sie sich orientieren.

 

Viel Erfolg mit diesen Knigge Tipps für Azubis! Mehr gibt es in den individuellen Trainings und natürlich hier im Blog.

 

Für Azubi Schulungen zu allen Themen rund um die soziale Kompetenz
fragen Sie nach unseren bewährten Konzepten: seminar@auszubildung.info

Immer up to date bleiben? Melden Sie sich gleich für unseren Newsletter an!

Simone Oßwald, Chefin der AUSZUBILDUNG

Für Sie an der Tastatur

Simone Oßwald

Kreative Blog- und Buchautorin, humorvolle Trainerin und von Herzen Coach für soziale Kompetenzen...
... und der Kopf hinter dem AUSzuBILDUNGs-Konzept.

https://so-beratung.de/

AUSZUBILDUNG, das sind modulare Konzepte - auf Ihren Bedarf abgestimmt.
AUSZUBILDUNG ist eine Investition in die Zukunft Ihres Unternehmens.

AUSzuBILDUNG bildet Ihre Fachkräfte von morgen
Mit einer vernetzten Ausbildung von Ausbildern in den Themen:

Suchtprävention, Recruiting, Kommunikation, Konfliktmanagement, Persönlichkeitsentwicklung, Umgangsformen, Präsentationstraining, Auftreten und Erscheinungsbild, Motivation, Stress- und Zeitmanagement, Interkulturelles, Lernen lernen, Didaktik, digitale Kompetenzen, Gesprächsführung, Rollenverständnis, Beurteilungswesen, u.v.m.

und Auszubildenden:

Suchtprävention, Kommunikation, Konfliktmanagement, Persönlichkeitsentwicklung, Teamtraining, Umgangsformen, Telefontraining, Verkaufstraining, Präsentationstraining, Auftreten und Erscheinungsbild, Motivation, Stress- und Zeitmanagement, Interkulturelles, Lernen lernen, Rollenwechsel, Finanzcoaching, Projektmanagement, u.v.m.