AuszuBildung Logo
Auszubildungs-Blog - Wissenswertes für Entscheider in der Ausbildung Ausbilder

Azubi Alltag – 5 Tipps zum Abteilungswechsel

Tipps für Auszubildende

Einen guten Eindruck mit 5 Tipps zum Abteilungswechsel

Azubis wollen einen guten Eindruck hinterlassen und fragen mich immer wieder, wie ihnen das gelingen kann. Hier ein paar Ideen, woran Sie denken sollten, wenn Sie laut Ausbildungsplan von der einen in die andere Abteilung wechseln.

Denken Sie daran, die Ausbildungsbeauftragten in den Abteilungen haben diese „Kümmerer“-Rolle als Zusatzaufgabe übernommen. Sie sind meist im normalen Tagesgeschehen mit eigenen Aufgaben eingebunden und die Azubis sind dabei ein Teil des Ganzen, oft nicht als Priorität Nr. 1.

Zeigen Sie dafür Verständnis und denken für Ihre Kollegen mit.

Hier meine 5 Tipps:

  1. Melden Sie sich – wenn es geht persönlich mindestens 1 Woche oder früher in der Abteilung an. Beschreiben Sie kurz in welchem Ausbildungsjahr Sie sind, was Sie bereits von der Abteilung wissen und fragen, was Sie erwarten wird. Welche Gepflogenheiten sind in dieser Abteilung zu beachten? Dresscode, Arbeitszeiten etc.
  2. Schreiben Sie mit. Sicherlich hilft eine Checkliste, die Sie sich vorab erstellen für alle Abteilungen.
  3. Sprechen Sie die Kollegen so lange mit „Sie“ an, bis Sie ein „Du“ angeboten bekommen.
  4. Melden Sie sich immer ab und an, wenn Sie die Abteilung verlassen. Geben Sie dabei an, wohin Sie gehen und wann Sie wiederkommen. Vielleicht können Sie auf dem Weg für die Kollegen etwas mitnehmen. Seien Sie zuvorkommend (das heißt, Sie denken für andere mit und voraus.)
  5. Melden Sie sich spätestens 1 Woche vor Ablauf Ihrer Zeit in der Abteilung bei dem Ausbildungsbeauftragten, um nach einer Beurteilung zu fragen. Bleiben Sie dran, wenn man sie vertröstet, es geht um IHRE Zukunft. Natürlich haben Sie auch zwischendrin gefragt, wie Ihre Arbeitsweise ankommt und aus Fehlern gelernt.

Bedanken Sie sich für das Gelernte und informieren Sie die Entscheider darüber, wenn Sie Interesse an einer langfristigen Übernahme nach der Ausbildung haben.

Für Azubi Schulungen zu allen Themen rund um die soziale Kompetenz fragen Sie nach unseren bewährten Konzepten. info@so-beratung.de

Simone Oßwald, Chefin der AUSZUBILDUNG

Für Sie an der Tastatur

Simone Oßwald

Kreative Blog- und Buchautorin, humorvolle Trainerin und von Herzen Coach für soziale Kompetenzen...
... und der Kopf hinter dem AUSzuBILDUNGs-Konzept.

https://so-beratung.de/

AUSZUBILDUNG, das sind modulare Konzepte - auf Ihren Bedarf abgestimmt.
AUSZUBILDUNG ist eine Investition in die Zukunft Ihres Unternehmens.

AUSzuBILDUNG bildet Ihre Fachkräfte von morgen
Mit einer vernetzten Ausbildung von Ausbildern in den Themen:

Suchtprävention, Recruiting, Kommunikation, Konfliktmanagement, Persönlichkeitsentwicklung, Umgangsformen, Präsentationstraining, Auftreten und Erscheinungsbild, Motivation, Stress- und Zeitmanagement, Interkulturelles, Lernen lernen, Didaktik, digitale Kompetenzen, Gesprächsführung, Rollenverständnis, Beurteilungswesen, u.v.m.

und Auszubildenden:

Suchtprävention, Kommunikation, Konfliktmanagement, Persönlichkeitsentwicklung, Teamtraining, Umgangsformen, Telefontraining, Verkaufstraining, Präsentationstraining, Auftreten und Erscheinungsbild, Motivation, Stress- und Zeitmanagement, Interkulturelles, Lernen lernen, Rollenwechsel, Finanzcoaching, Projektmanagement, u.v.m.