AuszuBildung Logo
Auszubildungs-Blog - Wissenswertes für Entscheider in der Ausbildung Ausbilder

Ausbildungsbeginn – und keiner kommt

Recruiting, Wissenswertes für Entscheider

Was beachten vor dem Ausbildungebeginn?

Sie haben geeignete Auszubildende gefunden, die bei Ihnen starten wollen und den Ausbildungsvertrag unterschrieben haben. Zum Ausbildungsbeginn kommt der Azubi nicht.
Der Vertrag wurde kurzfristig einseitig gelöst.

Ausbildungsbeginn und keiner kommt – Warum?

Was veranlasst die jungen Menschen sich anders zu entscheiden?

Die Freunde aus der Schule erzählen vielleicht von ganz anderen Berufen und Betrieben.

Manche haben schon Erfahrungen gesammelt, andere haben gerade ihre Verträge unterschrieben.. Der angehende Azubi war sich ganz sicher, aber hält das an?

Der Tag der Unterschrift ist bereits fast ein Jahr her, im Alter von 15 oder 16 ist das eine lange Zeit und das damit verbundene gute Gefühl für die Entscheidung schon etwas verblasst.

Was können Sie dafür tun, dass Ihre Azubis auch wirklich die Stelle antreten? 

7 Tipps, damit der Ausbildungsbeginn klappt

Kontakt zum Auszubildenden aufrecht erhalten

  1. Viele meiner Kunden fragen die neuen Azubis, ob sie Lust auf die Teilnahme an einem Azubi-Seminar haben
  2. Machen Sie einen Termin zur Anprobe der Arbeitskleidung aus
  3. Laden Sie die Eltern/Familie zu einem Familys Day ein: eine kurze Führung, ein Snack und ein Gespräch mit dem Geschäftsführer, so gewinnen Sie Fürsprecher in der Familie
  4. Gibt es bereits eine WhatsApp Gruppe oder einen Azubi Stammtisch, integrieren Sie die Neuen gleich – bzw. lassen dies die anderen Azubis tun, hierfür eignen sich auch Azubi-Paten aus den älteren Jahrgängen
  5. Weitere Möglichkeiten zu Beziehungsaufbau und Integration: Weihnachtsfeier, Sommerfest, Hausmessen, Azubi Messen
  6. Erstellen Sie eine kleine Mappe mit Informationen zum ersten Arbeitstag, den gängigen Regeln im Unternehmen und wichtigen Daten, die unterschrieben gehören, z.B. Datenschutzerklärung
  7. Schicken Sie eine Geburtstagskarte

Nutzen Sie die Zeit, die jungen Menschen positiv auf Ihr Unternehmen und die neue Situation als Auszubildende vorzubereiten, sie werden es Ihnen danken.

Diese und mehr Tipps für Ausbilder und Ausbildungsbeauftragte erhalten Sie in unseren Workshops.

Simone Oßwald, Chefin der AUSZUBILDUNG

Für Sie an der Tastatur

Simone Oßwald

Kreative Blog- und Buchautorin, humorvolle Trainerin und von Herzen Coach für soziale Kompetenzen...
... und der Kopf hinter dem AUSzuBILDUNGs-Konzept.

https://so-beratung.de/

AUSZUBILDUNG, das sind modulare Konzepte - auf Ihren Bedarf abgestimmt.
AUSZUBILDUNG ist eine Investition in die Zukunft Ihres Unternehmens.

AUSzuBILDUNG bildet Ihre Fachkräfte von morgen
Mit einer vernetzten Ausbildung von Ausbildern in den Themen:

Suchtprävention, Recruiting, Kommunikation, Konfliktmanagement, Persönlichkeitsentwicklung, Umgangsformen, Präsentationstraining, Auftreten und Erscheinungsbild, Motivation, Stress- und Zeitmanagement, Interkulturelles, Lernen lernen, Didaktik, digitale Kompetenzen, Gesprächsführung, Rollenverständnis, Beurteilungswesen, u.v.m.

und Auszubildenden:

Suchtprävention, Kommunikation, Konfliktmanagement, Persönlichkeitsentwicklung, Teamtraining, Umgangsformen, Telefontraining, Verkaufstraining, Präsentationstraining, Auftreten und Erscheinungsbild, Motivation, Stress- und Zeitmanagement, Interkulturelles, Lernen lernen, Rollenwechsel, Finanzcoaching, Projektmanagement, u.v.m.